Lohn vieler Mühen: Platz 12 beim TOP 48 der Schülerinnen

von | 21. Oktober 2013

Lohn der Mühen:  Platz 12 beim TOP 48

Carolin Gragoll schafft beste Platzierung des TTVB seit Jahren

Die Stimmung im Bayerischen Bad Königshofen war bei der kleinen TTVB-Delegation so gut wie kaum einmal seit der Einführung der DTTB-Top 48 Turniere. Kein Wunder, schaffte doch Carolin Gragoll vom TTC Finow-GEWO Eberswalde mit Rang 12 im Feld der 48 besten Deutschen Schülerinnen eine hervorragende Platzierung. 

Den Grundstein dafür legte die gebürtige Fürstenbergerin (Havel) mit dem 2.Platz in der Vorrundengruppe. Ausschlaggebend waren dort vor allem ihre drei klaren 3:0-Erfolge. Da Carolin, wie die spätere Gruppendritte Anna Steg (Hessen) neben drei Siegen zwei Niederlagen einstecken musste, gab nämlich am Ende das Satzverhältnis mit 12:6 gegen über 10:12 für Rang 2 den Ausschlag für die Brandenburgerin. Gut gelaunt und hochmotiviert standen danach die Platzierungsspiele an, in denen Carolin jeweils zwei Siege und zwei Niederlagen einfuhr. Im abschließenden Spiel  um Platz 11 sah die TTVB-Starterin nach einer 2-Satzführung schon wie die sichere Siegerin aus, bevor sich ihre Gegnerin Carolin Freude (Saarland) noch einmal herankämpfte und das hart umkämpfte Spiel doch noch mit 3:2 Sätzen für sich entschied.

Trotzdem waren die TOP 48 der Schülerinnen  für die Finowerin ein großartiger Erfolg, mit dem sie sich zugleich einen Startplatz beim TOP 24 am 23./24.November 2013 in Ostbevern sicherte. All die Mühen, wie z.B. der Start beim diesjährigen TOP 48 der Damen (wir berichteten an dieser Stelle darüber) oder aber die Vereinswechsel der letzten Jahre von Fürstenberg/Havel über Prenzlau nach Eberswalde  und nicht zuletzt der enorme Trainingsfleiß und der „Trainingsschweiß“ haben sich nun endlich auch ergebnismäßig ausgezahlt. Dazu gratulieren wir Carolin und dem „Gragoll-Team“, das sie mit ihrem Papa  bildet, wie natürlich auch allen Trainern, die Carolin sonst noch geformt haben, sehr herzlich! Wir drücken der sympathischen Fürstenbergerin ganz fest die Daumen, dass es Ihr gelingen möge, in Ostbevern noch einmal ähnlich gute Leistungen abzurufen, damit sie es schafft, sich vielleicht auch noch für die Deutschen Einzelmeisterschaften der Schüler März nächsten Jahres in Wiesbaden zu qualifizieren.

Deutlich niedriger gesteckt hatte sich ihr Vereinskamerad Johann Toll seine Ziele. Als B-Schüler wollte er in erster Linie bei seinem Premierenstart im Feld des A-Schüler-TOP 48 vor allem Erfahrungen sammeln. Das hat er mit Sicherheit auch getan und sich dabei sehr motiviert wie engagiert gezeigt.  Dass es am Ende für Johann leider doch  „nur“ zum 47.Platz reichte, wird den Angermünder TT-Eleven, der mittlerweile nicht nur in Finow fleißig trainiert, sondern auch für Eberswalde spielt, sicher nicht umhauen, sondern vielmehr ermuntern, noch mehr zu trainieren.  Hat er doch gerade in mehr als der Hälfte seiner mit 3 und weniger Bällen Differenz (-8 bis -10) verlorenen Sätze gemerkt, was etwas Erfahrung gepaart „mit einem Schuss“ Selbstbewusstsein ausmachen. In diesem Sinne rufen wir Johan zu: „auf ein Neues“. Vorbilder hat er in seinem Verein, dem TTC-Finow-GEWO Eberswalde, ja genügend.

Die Ergebnisübersicht finden Sie hier.

Weitere Artikel

4 Medaillen für den TTVB bei den TT-Finals in Erfurt

4 Medaillen für den TTVB bei den TT-Finals in Erfurt

Eine Premiere fand am vergangenen Wochenende in der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt statt. Unter dem Namen TT-Finals fanden erstmals vier verschiedene Deutsche Meisterschaften an einem Ort statt.Die Messe Erfurt bot hunderten Tischtennisspielern tolle...